ANIMA CARA

ritueller Rauhnachtsmaskenbau & Neujahrs-Rituale

Die Maske offenbart mehr, als dass sie verbirgt. Sie „spielt“, wenn sie in unserer Imagination ihre starre Form verliert und lebendig wird.

Zu ANIMA CARA werden wir wilde sowie auch freundliche und vorallem fantasievolle Masken bauen. Hier ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Alles ist möglich! Anfang des neuen Jahres werden wir persönliche Neujahrs-Rituale damit kreieren.

 

Anima bedeutet auf lateinisch "Seele" und Cara meint in alt-gälischer Sprache"Freund" bzw. auf italienisch"Liebe". Anima Cara ist der "Seelenfreund", dem wir uns hier mit dem herstellen von Masken, in einem poetisch-imaginativen Entstehungsprozess nähern wollen. Mit der Maske bringen wir unseren Seelenfreund in den dreidimensionalen Raum. Es ist eine Würdigung unserer Schatten- und Licht- Seiten, die in diesem künstlerischen Schaffensprozess nach aussen gekehrt und in der Maske sichtbar gemacht werden.

 

Im zweiten Teil, werden die entstandenen Masken dann auf einer rituellen Bühne in der Natur zum Leben erweckt. Mittels Szenenbau und Fotografie, werden wir die aus der Fantasie entstanden Bilder in unsere wache Realität übersetzen und somit die innere und äussere Welt miteinander verbinden.

Ralf ist studierter Theaterplastiker und hat sich durch längeres bildhauerisches Schaffen, an Theatern und Opernhäusern, nun auf den Bau und die Arbeit mit "rituellen Masken" spezialisiert.

Was du bekommst:

- imaginative Reise zu deinem Anima Cara (Seelenwesen)

- Anfertigung von malerischen & zeichnerischen Skizzen als Vorlagen

- Herauskristallisation eines Themas mit der Maske

- modellieren deiner Maske in Ton, unter Berücksichtigung gestalterischer Elemente: Komposition, Formbeziehungen, Plastizität, Oberflächenstruktur, Rhythmus, Spannung & Ausdruck

- Umgang mit unterschiedlichen Modellierwerkzeugen

- Abkaschieren mit Pappmachè

- Bemalung, Verzierung und Tragbarmachung deiner Maske

- Spiel und Exploration mit der Maske

- schreiben eines persönlichen Mythos

- Scoring & Performance-Grundlagen

- Einweihungsritual

 

Kursdaten:

 

1. Phase | Maskenbau & innere Arbeit | 27.-29.12.2019 | jeweils 10 - 20 Uhr

2. Phase | Masken-Rituale | 04.-05.01.2020| jeweils 10 - 20 Uhr

Begleitung: Ralf Assmann / www.ralfassmann.ch

Kosten: Fr. 790.- (*inklusive künstlerischem Material)
Bei verbindlicher Anmeldung ist eine Anzahlung von Fr. 100.- erforderlich

Wo: VIDMARhallen, 1. Stock, Raum 119, Könizstrasse 161

Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn

*Teilnehmerzahl begrenzt auf max. 6 Personen

RALF ASSMANN

Ralf ist Initiator und Gründer des TanzKunstWerks.

Als Fotograf, Bildhauer, Poet, Singer/Songwriter, Atemlehrer und ritueller Begleiter in Veränderungsprozessen, bringt er eine grosse Pallette an Erfahrung mit. Ralf ist studierter Theaterplastiker und hat sich durch längeres bildhauerisches Schaffen, an Theatern und Opernhäusern, nun auf den Bau und die Arbeit mit "rituellen Masken" spezialisiert. Die Verbindung zwischen Kunst- und persönlichen Heilprozessen interessiert ihn in der kreativen Arbeit mit Menschen am meisten. Für ihn ist Kunst purer Ausdruck von Transformation, die etwas Essenziellem Sichtbarkeit und Form gibt.  Sein Künstlerprofil und Portrait kannst du hier näher kennenlernen: www.ralfassmann.ch

37395513_10216616076736834_1159825604405

© 2019 TanzKunstWerk - designed by Ralf Assmann

  • w-facebook